Schüler engagieren sich für die Ukraine

Schüler engagieren sich für die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Schülerinnen und Schüler der St. Johannes-Schule in Bakum. Da schon viele Hilfstransporte mit Sachspenden in die Ukraine gestartet sind, hat sich die Schülervertretung alternative Aktionen überlegt. So haben viele Schüler freiwillig einen Teil ihres Taschengeldes gespendet. Diese Spende wurde durch den Verkauf von selbstgebackenen Waffeln, Brownies und Muffins weiter aufgestockt, so dass eine Gesamtsumme von 1600 € zusammenkam. Das Geld wurde bereits an den Malteser Hilfsdienst International überwiesen.
Um auch sichtbare Zeichen gegen den Krieg zu setzen, haben alle Schüler sich ein Friedensarmband mit einem Peacezeichen gebastelt und in allen Klassenraumfenstern der Schule hängen Friedenstauben.
 
Kommentare sind geschlossen.